Eminent Sakralorgel – E 26

Eminent Sakralorgeln - E 26

Eminent Sakralorgeln sind für ihren differenzierten, transparenten und naturgetreuen Klang berühmt. Für den guten Ton verantwortlich ist ihr eigens für die Pfeifensimulation entwickeltes Tonerzeugungsverfahren, das sich von den üblichen Sampling-Verfahren abhebt. Ausgestattet mit 32 klingenden Registern, 12 historischen Stimmungen, 80 freien Setzern und drei vorgegebenen Intonationen und vielen weiteren Möglichkeiten bietet die E 26 dem Organisten ein breites Spektrum an Variationsmöglichkeiten.

Spezifikationen

  • 31 Register
  • 6 Bibliotheksregister
  • 64 Register in der Bibliothek
  • 2 Manuale
  • 3 Verstärker/Kanäle
  • 2 Fußschweller
  • 10×8 Setzerspeicher
  • 150 Watt

Hauptwerk

  • Bordun 16′
  • Prinzipal 8′
  • Rohrflöte 8′
  • Salizional 8′
  • Oktave 4′
  • Flöte 4′
  • Quinte 2 2/3′
  • Oktave 2′
  • Mixtur IV
  • Kornett V
  • Fagott 16′
  • Trompete 8′
  • Koppel SW-HW
  • Tremulant

Schwellwerk

  • Gedeckt Flöte 8′
  • Quintatön 8′
  • Gamba 8′
  • Vox Coelestis 8′
  • Prinzipal 4′
  • Rohrflöte 4′
  • Nasat 2 2/3′
  • Waldflöte 2′
  • Sesquialtera II
  • Scharff III
  • Oboe 8′
  • Vox Humana 8′
  • Tremulant

Pedal

  • Kontrabass 16′
  • Subbass 16′
  • Prinzipal 8′
  • Gedeckt 8′
  • Oktave 4′
  • Posaune 16′
  • Trompete 8′
  • Koppel HW-PED
  • Koppel SW-PED